Technik
Kampfkunst Wing Tsun (WT) ist konsequente Selbstverteidigung, wirksam und kompromisslos. Die Selbstverteidigung steht im Vordergrund, nicht eine Teilnahme an Wettkämpfen mit fairen Regeln oder einer Versportlichung des Systems. Grundsätzlich vermeidet jedoch der Lehrer und der Schüler im Wing Tsun jegliche Gewalt, und unterrichtet bzw. erlernt auch WT ausschließlich um sich erfolgreich und effektiv gegen einen gewaltsamen Übergriff verteidigen zu können.
Wing Tsun basiert nicht auf Tricks oder einer Ansammlung substanzloser Bewegungen. Die Techniken im WT beruhen auf Regeln, denen WT-Kraftprinzipien und WT-Kampfprinzipien zugrunde liegen, die den Krafteinsatz und das Verhalten im Kampf bestimmen.
Diese Prinzipien sind so konzipiert, dass der WT-Kämpfer die schnellsten, kürzesten und logischsten Bewegungen nutzt. Aus diesem Grund machen die Prinzipien Wing Tsun zu einem höchst effektiven Selbstverteidigungssystem, dessen sich auch Schwächere (gerade auch Mädchen und Frauen) bemächtigen können. Die Techniken und Prinzipien sollen dazu dienen, dass nicht Kraft gegen Kraft sondern Wing Tsun Kampfkunsttechniken gegen körperlich überlegene Gegner erfolgreich sind.
Wing Tsun ist ein eigenständiges Selbstverteidigungssystem, hinter dem ein ausgeklügeltes Konzept steht, dem es WT - Kämpfern ermöglicht sich in einer Notsituation erfolgreich verteidigen zu können.
© 2010 WingTsun-Zentrum Zweibrücken